Seiten

Feder-Bewertung - Adorkable

Zwei, die sich hassen ... und lieben

 

Autor: Sarra Manning
Originaltitel: Adorkable
Genre: Jungendbuch
Verlag: bloomoon
Erscheinungstermin: 10. Januar 2013
Medium: Borschiertes Buch (464 Seiten)
ISBN: 978-3760789583
Preis: 14,99€
Kindle: 12,99€

Zur Leseprobe


Kurzbeschreibung:

Liebe auf den 2. Klick


Ein Mädchen, das nirgends reinpasst, ein Junge, auf den alle stehen - die Rollen wurden in dieser Geschichte klar verteilt, oder? Nein, eigentlich nicht...
Im "wahren" Leben ist Jeane eine Außenseiterin, ein Freak, ein absoluter Dork in seltsamen Klamotten. Doch was niemand weiß: Jeane ist auch "Blogging Queen", hat über eine halbe Million Follower auf Twitter, schreibt Kolumnen für Zeitungen und gilt als Stimme ihrer Generation. Michael Lee, der allseits beliebte Teenie-Schwarm und Highschool-Star, langweilt sich hingegen in seinem goldenen Leben. Wenn zwei solch unterschiedliche Personen aufeinandertreffen, muss es einfach krachen! Doch während sich die beiden gegenseitig die Hölle heiß machen, kommt es im Eifer des Gefechts zum ersten Kuss. Eine Katastrophe! Doch es kommt noch schlimmer: Denn sie können gar nicht mehr aufhören, einander zu küssen... Eine "unmögliche" Lovestory - aber auch eine herrlich unangepasste Geschichte über das Anderssein und die Chancen, die sich dahinter verbergen.


Erster Abschnitt:

"Wir müssen reden", sagte Michael Lee mit ernster Stimme zu mir, gerade als ich auf dem St.-Judes-Flohmarkt einen Schritt zurück aus der improvisierten Umkleidekabine trat, einem Räumchen aus vier quadratisch angeordneten Ständern mit Gardinen daran und einem blinden Spiegel, in dem ich mich gerade ausgiebig selbst bewunderte.


Meine Meinung:

Als ich den Klappentext im Buchladen gelesen habe, war ich total begeistert von dem Buch. 
Jeane eine Bloggerin, Außenseiterin und total verrückt. Dazu noch eine Liebesgeschichte... Perfekt, dachte ich mir. 
Doch als ich dann voller Erwartung das Buch in der Mittagspause anfing, wurde meine Euphorie schnell gestoppt. 
Am liebsten lese ich Bücher, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind. Das ist auch hier der Fall. Nur wechselten die Perspektiven zwischen Jeane und Michael pro Kapitel. Die Umsetzung ist der Autorin zwar ganz gut gelungen, trotzdem brauchte ich meine Zeit, um mich einzugewöhnen. 
Dazu kam dann noch nach mehreren Kapiteln, dass sich in diesem Buch fast alles um Jeane dreht. Selbst in Michael's Kapitel geht es hauptsächlich um sie.
Irgendwann ging mir Jeane dann gehörig auf die Nerven und ich musste mich zwingen, dieses Buch weiterzulesen. Dieses übertrieben Verrückte, in allen Sachen anders sein als Andere. Egal ob richtig oder falsch. Sie akzeptiert in allem nur ihre Meinung. Das war einfach etwas zu viel des Guten.
Zum Glück änderte sich das bald. Die Liebesgeschichte kommt ins Rollen und Jeane wird wortwörtlich der Mund gestopft, mit der Zunge des "Feindes". 
Ab da geht die Geschichte aufwärts und man bemerkt eine Veränderung an den Personen. 
Irgendwann wird sogar Jeane klar, dass sich etwas ändern muss, sonst sitzt sie ihr Leben lang alleine rum. All diese Veränderungen, dass die Personen mit der Geschichte wachsen, fand ich am Ende doch sehr gut. 


Fazit: 

Mit diesem Buch muss man etwas Geduld zu Anfang haben, doch das Ende ist dafür umso besser. Von mir bekommt "Adorkable" ganze 4 Federn für die positiven Veränderungen ab der Mitte des Buches.

Meine Bewertung:



Das Adorkable-Manifest

  1. Eigentlich sind wir alle Freaks.
  2. Flohmärkte sind unsere Shoppingmeilen.
  3. Lieber selber nähen, als wie ein Klon herumzulaufen.
  4. Leiden macht dich zwar nicht unbedingt zu einem besseren Menschen, gibt dir aber Stoff zum Bloggen.
  5.  Experimentiere mit Photoshop, Haarfärbemitteln, Nagellack oder verschiedenen Muffin-Geschmacksrichtungen, aber niemals mit Drogen.
  6. Sei kein Mitläufer, sondern Anführer!
  7. Lass dich niemals dazu zwingen, dich anzupassen.
  8. Hundewelpen und Haribos helfen einfach immer. 
  9. Stille Mädchen schreiben nur selten Geschichte.
  10. Gerade deine sonderbaren Eigenschaften machen dich zu etwas Besonderem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen