Seiten

Sub - Der Junge, der Träume schenkte

Ich könnte mir mal wieder selbst auf die Finger hauen... da gehst du mal schnell zum Rewe, um was zum Mittag zu holen und bamm... Steht da das Buch, was mich seit längerem Interessiert...

Der Junge, der Träume schenkte - Luca Di Fulvio



New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...




Die Buchkritiken sind aber auch wirklich gut für das Buch... Und da konnte ich einfach nicht widerstehen...
Ich kann einfach nicht ohne...sorry

Kommentare:

  1. Hey Georgiana,
    das ist ja toll mit der Leselampe!
    Welche hast du denn? Kannst du eine empfehlen?
    Die wäre perfekt für mich, wenn ich Nachts noch lesen möchte :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Saendra,
      Ich hab mehrere Leselampen. Alle von Hugendubel. Zwar sind sie nicht die besten, doch preiswert. Mit der Zeit hat die eine leider einen kleinen Wackelkontakt beim Umblättern bekommen, die Andere lässt in der Halterung etwas nach. Aber ansonsten tun alle ihren Job gut, für die paar Euro.

      Viele Grüße

      Löschen